Tierpensionen – Wohin mit Hund & Katze in der Urlaubszeit?

Tierbetreuung in den Ferien

Tierpensionen – Wohin mit Hund & Katze in der Urlaubszeit?

Wer kümmert sich während der Ferien um die Haustiere? Hier finden Sie einige Infos darüber, wo Sie Hunde, Katzen und Kleintiere während Ihres Urlaubs betreuen lassen können und worauf Sie bei Tierpensionen achten sollten.

Der Sommer ist Urlaubs- und Reisezeit. Jedes Jahr stehen pünktlich zum Beginn der Sommerferien viele Haustierbesitzer vor einem Problem. Wer passt während des Urlaubs auf Hund und Katze auf. Jahr für Jahr werden unzählige Haustiere irgendwo angebunden, weil ihre Besitzer keine Betreuung für sie organisieren konnten und bei der Urlaubsplanung nicht darauf geachtet wurde, einen Urlaubsort auszuwählen, an dem die ganze Familie, also auch die Haustiere willkommen sind.

 

Nur Hunde sind gute Reisebegleiter

Doch selbst wenn Haustiere am Urlaubsort willkommen sind, ist eine Reise für viele Haustiere kein Vergnügen, sondern kann sehr schnell in krankhaften Stress ausarten. Besonders Katzen, die extrem revierorientiert sind, trennen sich nur höchst ungern von ihrem gewohnten Zuhause um auf Reisen zu gehen. Auch Kleintiere und Vögel verlassen nur ungern die vertraute Umgebung und können durch die Strapazen einer längeren Reise sogar sterben.

Hunde ticken da ein wenig anders, sie wollen gerne in der Nähe ihrer Menschen bleiben und können mit der richtigen Versorgung auch längere Reisen überstehen. Wer seinen Hund zu einem Auslandsurlaub mitnimmt, sollte sich früh genug beim Tierarzt über notwendige Impfungen informieren.

Die richtige Tierbetreuung finden

Kann oder darf das Haustier nicht mit in die Ferien, gilt es während der Urlaubszeit eine geeignete Tierbetreuung zu finden. Die erste Wahl sind in der Regel natürlich Freunde, Nachbarn, Verwandte und Bekannte, die die Haustiere für ein paar Wochen bei sich aufnehmen können oder täglich vorbeikommen um Wasser und Futter bereitzustellen, ein paar Streicheleinheiten zu verteilen und allgemein, auch in der Wohnung, nach dem Rechten zu sehen.

Leider steht diese Option nicht allen Haustierbesitzern zur Verfügung. Sei es, weil im familiären Umkreis niemand Zeit hat, weil die Haustiere spezielle Pflege brauchen oder weil mögliche Tierbetreuer aus dem Bekanntenkreis mit der Aufgabe absehbar überfordert wären. Für Tierbesitzer, die trotzdem nicht auf den Urlaub verzichten möchten, aber ihr Haustier trotzdem in guten Händen wissen möchten, gibt es weitere Alternativen.

Tierpensionen und Tierhotels

Tierpension für Hund und Katze?

Hunde und Katzen wollen gut betreut werden, während die Besitzer in Urlaub sind. Tierpensionen sind eine Alternative zu Verwandten und Bekannten.

Um das Problem der Urlaubsbetreuung zu lösen, gibt es mittlerweile viele Tierpensionen und Tierhotels, die während der Urlaubszeit zuverlässige und liebevolle Pflege der Haustiere versprechen. Besonders populär sind Hundepensionen und Katzenpensionen, aber auch für Nagetiere, Reptilien und Vögel gibt es solche Ferienunterkünfte.

Die Preise von Tierpensionen variieren, je nach Größe der Unterkunft und Unterhaltungsangebot. Die Preise für eine Hundepension liegen im Schnitt bei 20 bis 25 Euro pro Tag. Bei einer Katzenpension ist mit 10 bis 20 Euro zu rechnen. Jedoch gibt es bei allen Tierpensionen nach oben hin keine Grenze, was den Preis pro Betreuungstag angeht.

Wer mit dem Gedanken spielt, sein Haustier in einer Tierpension abzugeben bevor es in den Urlaub geht, sollte das Tierhotel seiner Wahl vorher genau unter die Lupe nehmen und wenn möglich mehrere Tierpensionen miteinander vergleichen. Im Falle einer Hundepension wäre zum Beispiel darauf zu achten, das alles sauber ist, die Hunde genug Platz und Auslauf haben und sie nicht den ganzen Tag allein in einer kleinen Box eingesperrt sind.

Eine gute Tierpension fragt nach den Impfungen ihres künftigen Gastes und verfügt über einen Sachkundesnachweis zur Zucht und Haltung von Tieren, nach Artikel 11 des Tierschutzgesetzes.
Auch bei den Tierpensionen gilt, es sollte früh genug gebucht werden. Nicht etwa wegen einem Frühbucherrabatt, sondern weil auch die Betreuungsplätze in einer Pension für Haustiere immer sehr schnell ausgebucht sind. Wer es auf den letzten Drücker versucht, hat oft schlechte Karten.

Alternative zur Tierpension

Eine Alternative zur Tierpension ist die Urlaubsaktion des Deutschen Tierschutzbundes. Bei der Aktion Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier betreuen Tierfreunde ihre Haustiere gegenseitig. Örtliche Tierschutzvereine, die Mitglied im Deutschen Tierschutzbund sind, helfen bei der Vermittlung und bringen von April bis September Tierhalter zusammen, die sich dann während der Urlaubszeit um die Haustiere des jeweils anderen kümmern. Auch Menschen, die selbst kein Haustier besitzen können sich auf diesem Wege als Haustiersitter für Hund, Katze und Kleintiere melden.

Ebenso wie bei einem Platz in einer Tierpension, gilt es auch bei der Aktion des Tierschutzbundes, sich früh genug um einen Betreuer zu bemühen. Weitere Informationen zur “Nimmst du mein Tier, nehm’ ich dein Tier” Aktion und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme finden Sie auf der Webseite: Deutscher Tierschutzbund e.V –  Urlaubs-Hilfe.

Hunde im Urlaub

Hunde sind gute Reisebegleiter und können mit der richtigen Versorgung eine Reise überstehen. Natürlich müssen Hunde am Urlaubsort auch erwünscht sein.

Durch den Autor: im Themenbereich Urlaub & Reisen abgelegt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ► Weitere Infos | OK