Powernapping – Was bringt der kurze Schlaf am Arbeitsplatz?

Mittagsschlaf im Büro

Powernapping - Was bringt der kurze Schlaf am Arbeitsplatz?

Powernapping, die neue Form des altbekannten Mittagsschlafes, ist eine kleine Auszeit für Körper & Geist, die in der Regel 10 bis 30 Minuten dauert. Hier erfahren Sie unter anderem welche Vorteile Powernapping mit sich bringt und finden ein paar Tipps, falls Sie selbst mit dem kurzen Mittagsschlaf experimentieren wollen.

Powernapping ist ein neuer Trend, der im hektischen Alltag für tiefenwirksame Erholung und Entspannung sorgen kann. Doch was uns unter modernem Namen präsentiert wird, gibt es eigentlich schon so lange wie es Menschen gibt. Wer kennt ihn zum Beispiel nicht, den kurzen Verdauungsschlaf nach dem Mittagessen oder das Nickerchen am Nachmittag? Das sind jedoch nur 2 der vielen Formen des Powernapping, das sich zu jeder Zeit und überall durchführen lässt. Nur war das kurze, erholsame Schläfchen in den letzten Jahrzehnten zunehmend verpönt und ein Nickerchen mehr der älteren und der ganz jungen Generation vorbehalten. Das soll sich jetzt wieder ändern.

Was ist Powernapping?

Powernapping: Das kurze Abschalten regeneriert den Körper und fördert die Konzentration.

Powernapping: Das kurze Abschalten regeneriert den Körper und fördert die Konzentration.

Die Bezeichnung stammt aus dem Englischen: “power” bedeutet Kraft oder kräftig, “nap” bezeichnet einen kurzen aber festen und erholsamen Schlaf. Gemeint ist mit der Bezeichnung Powernapping also nicht der nächtliche Schlaf, sondern der kurze und vor allem geplante Schlaf zwischendurch, der ganz bewusst zur Regeneration und zur Erholung des Körpers eingesetzt und genutzt wird. Dabei ist Powernapping jedoch nicht mit dem Sekundenschlaf zu verwechseln, der meist ungewollt und aus Übermüdung eintritt. Powernapping wird ganz bewusst und gezielt angewendet und ist Übung zur Entspannung und Erholung. Körper und Geist werden so für kurze Zeit sehr gut und sehr effektiv entspannt. Aus dem Powernapping wacht man erholt wieder auf und fühlt sich frisch für die nächsten anstehenden Aufgaben. Eine Schlafphase kann dabei zwischen 10 und 30 Minuten dauern und sollte diese Zeit auch nicht überschreiten, da man sonst in eine tiefere Schlafphase eintaucht, aus der man dann in Regel schlaftrunken und wenig erholt aufwacht.

Was sind die Vorteile des Powernapping?

Wenn es Ihnen gelingt, sich die Technik des Powernapping zu lernen und sie gezielt bei Bedarf anzuwenden, dann bringt Ihnen der kurze, oft nur viertel- oder halbstündige Schlaf ein hohes Maß an Erholung und Entspannung. Durch das kurze schlafen regeneriert den Körper und Sie können sich mit neuer Kraft und Motivation gestärkt wieder Ihren Aufgaben widmen und dem Alltag stellen. Die Leistungsbereitschaft steigt deutlich an, und auch Ausdauer und Konzentration profitieren vom Powernapping. Ein gute Alternative zur 2. oder 3. Tasse Kaffee.

Powernapping erlernen – gibt es eine Anleitung?

Prinzipiell kann jeder die Technik erlernen kurz zu schlafen. Ein erster Schritt besteht darin, sich die Möglichkeit der Übung überhaupt bewusst zu machen und sich zu sagen, dass es völlig in Ordnung ist, sich eine kurze Auszeit auch am Tag zu nehmen.

Hier eine kleine Powernapping Anleitung: Suchen Sie sich einen ruhigen Ort und eine bequeme Schlafposition, stellen Sie den Handywecker auf 25 Minuten. Atmen Sie mehrmals tief ein, versuchen Sie sich zu entspannen und einzuschlafen. Nach dem Aufwachen können Sie sich strecken und evtl. an einem Fenster frische Luft schnappen.

Personen, die schnell und unter unterschiedlichen Bedingungen einschlafen können, sind hier natürlich im Vorteil. Wer einen sehr leichten Schlaf hat und Faktoren wie zum Beispiel absolute Dunkelheit oder Ruhe zum Einschlafen benötigt, oder wer generell eine längere Einschlafphase hat, tut sich mit dem Erlernen des Powernapping etwas schwerer. Doch auch dann sollten Sie nicht gleich aufgeben, mit etwas Übung und Geduld werden Sie es innerhalb von 2-3 Wochen lernen beim täglichen Napping schnell einzuschlafen.

Wo kann man Powernapping durchführen?

Powernapping – Der kurze Schlaf am Arbeitsplatz wird in vielen Büros geduldet oder sogar befürwortet.

Powernapping – Der kurze Schlaf am Arbeitsplatz wird in vielen Büros geduldet oder sogar befürwortet.

Powernapping ist generell überall möglich, wo es Rückzugsorte gibt. Wenn Sie ein eigenes Büro haben können Sie sich regelmäßig zu einer bestimmten Zeit zurück ziehen und eine Auszeit nehmen. Zuhause ist es natürlich am einfachsten.

Allerdings stehen mittlerweile auch viele Arbeitgeber stehen dem Konzept des Powernapping sehr positiv gegenüber. Wichtig ist, dass Sie sich beim Powernapping im Büro mit den Vorgesetzten und den Kollegen absprechen, um Missverständnissen vorzubeugen und die notwendige Ruhe zu bekommen.

Welche Hilfsmittel kann man zum Powernapping nutzen?

Wichtig ist es in erster Linie, sich eine geeignete Umgebung zu suchen und die benötigten Bedingungen herzustellen. Ohrenstöpsel und Augenbinde zum Beispiel blenden schon viele störende Faktoren aus. Ein in Liegeposition verstellbarer Stuhl mit einem bequemen Nackenkissen kann bereits eine gute Schlafgelegnheit darstellen. So können Sie die Einschlafphase entsprechend kurz halten und die zur Verfügung stehende Zeit effektiv nutzen. Geübte Powernapper können die Dauer ihres Schlafes selbst bestimmen und wachen exakt nach der gewünschten Zeit wieder auf. Wer diese Technik noch nicht sicher beherrscht oder sich nicht auf seine innere Uhr verlassen möchte, der sollte sich besser den Wecker stellen. Oder bitten Sie einfach eine zuverlässige Person darum, Sie zu einer bestimmten Uhrzeit wieder zu wecken.

Durch den Autor: im Themenbereich Gesundheit abgelegt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ► Weitere Infos | OK