Geheimratsecken – Was tun gegen den Haarausfall?

Geheimratsecken bekämpfen

Geheimratsecken – Was tun gegen den Haarausfall?

Heutzutage leiden vielen Männer unter Haarproblemen. Haarausfall und die Entstehung von Geheimratsecken treffen viele in Ihrer Eitelkeit und können je nach Ausprägungsgrad sogar zu Depressionen führen. Hier erfahren Sie welche Ursachen den Geheimratsecken zugrunde liegen und was man gegen sie tun kann.

Geheimratsecken (lat. Calvities frontalis) sind eine Form des Haarausfalls, von dem hauptsächlich Männer betroffen sind. Der Name „Geheimratsecken“ ist durch einen Ehrentitel für Beamte des 17. Jahrhunderts entstanden. Die damaligen Geheimräte waren meist ältere Beamte, die ihren Ehrentitel für ein verdienstvolles Leben erhalten haben. Da diese älteren Männer meist schütteres Haar hatten, das sich besonders im oberen Bereich der Stirn an den Schläfen lichtete, ist für diese Art des Haarausfall bis heute der Name Geheimrats- oder Hofratsecke gebräuchlich. In der Schweiz spricht man von Ratsherrenecken.

Häufig treten die Geheimratsecken bereits in jungen Jahren auf und nicht selten sieht man schon vor dem 30. Geburtstag die Anzeichen für Geheimratsecken. Einige Männer entdecken diese Anzeichen sogar schon ab dem 15. Lebensjahr. In der Regel sind Geheimratsecken Vorboten für einen Rückgang der gesamten Haarpracht im Alter. Besonders für junge Männer mit geringem Selbstbewusstsein sind Geheimratsecken ein optischer Makel und ein Problem, das je nach Ausprägungsgrad zu Minderwertigkeitskomplexen oder im schlimmsten Fall sogar zu einer regelrechten Depression führen kann.

Ursachen für Geheimratsecken?

Geheimratsecken

Wenn sich die Geheimratsecken ausprägen, ist das für viele Männer sehr unangenehm und belastend.

Die Veranlagung selbst einmal von Geheimratsecken getroffen zu werden ist genetisch bedingt, häufig haben Betroffene Väter die  mit ähnlichen Haarproblemen zu tun haben. Um festzustellen ob man später einmal Geheimratsecken bekommen wird, sollte man die Haare die Haare des eigenen Vaters oder Großvaters betrachten. Neben der genetischen Veranlagung  kann bei jungen Männer auch Stress die Ursache für Haarausfall im Bereich der Stirn sein. Wer regelmäßig Stress hat, leidet häufig auch unter einer verspannten Muskulatur der Kopfhaut, was dazu führen kann, dass die Haarwurzeln nur noch unzureichend mit Blut und Sauerstoff versorgt werden weil die Blutgefäße unter der Kopfhaut zu stark zusammengepresst werden. Auch der normale altersbedingte Haarausfall und die Glatzenbildung beginnt häufig an den Schläfen.

Was kann man gegen Geheimratsecken tun?

Wenn man etwas gegen Geheimratsecken tun möchte, sollte man möglichst zu Beginn des Haarausfalls einen Hautarzt aufsuchen. Zwar sind auch in Drogerien, Apotheken und im Internet mittlerweile viele Präparate und angebliche Wundermittel erhältlich, jedoch haben diese laut Experten meist keinerlei Einfluss bei der Bekämpfung der fortschreitenden Bildung der Geheimratsecken und des Haarausfalls im Allgemeinen. Hausmittel wie beispielsweise Bierhefe oder Kieselerde können Sie natürlich ausprobieren, jedoch sollten Sie nicht enttäuscht sein wenn keine Verbesserung eintritt.

Die beste Hilfe erhalten Sie bei Ihrem Dermatologen, er kann Ihnen nach seiner Diagnose die passende Tinktur verschreiben und zudem weitere Ursachen wie Hautkrankheiten oder Störungen des Immunsystems erkennen, die dem Haarausfall ebenfalls zugrunde liegen können. Ausserdem kann der Hautarzt Auskunft über vermeintliche Hausmittel gegen Haarausfall geben. Eine weitere Möglichkeit um Geheimratsecken oder einer Glatze entgegen zu wirken ist eine Haartransplantation. Auch über diese nicht ganz billige Methode das Haupthaar zu retten, können Sie sich mit Hautarzt beraten. Er wird Ihnen sagen können ob Sie für eine Haartransplantation bzw. Haarverdichtung geeignet sind und welche Kosten dadurch entstehen.

Frisuren für Männer mit Geheimratsecken?

Auch mit einer neuen Frisur kann man Geheimratsecken erfolgreich kaschieren. Natürlich gehört zu einer solchen Typveränderung auch immer ein gewisses Selbstbewusstsein. Neue Frisuren die die Geheimratsecken abdecken kann man selbst Zuhause ausprobieren. Idealerweise lässt man sich aber beim Friseur seines Vertrauens bzgl. der bestmöglichen neuen Frisur beraten. Friseure sind mit der Problematik des Haarausfalls und der Eitelkeit mancher Männer bestens vertraut und können wertvolle Anregungen geben wie man trotz lichter werdendem Haar  gut aussieht.

Eine weitere, wenn auch für viele Männer ziemlich drastische Methode ist es, bewusst eine die verbliebenen Haare abzurasieren und fortan eine Glatze zu tragen. Viele Prominente wie beispielsweise Bruce Willis oder Christoph Maria Herbst sind diesen Weg gegangen und sind mittlerweile überzeugte Glatzenträger. Statt um die Haare zu kämpfen ganz auf sie zu verzichten ist natürlich nicht jedermanns Sache. Allerdings hat auch eine gepflegte Glatze ihre Vorteile. Die Einnahme von Medikamenten die das Haarwachstum fördern sollen entfällt, man spart Geld für aufwendige Haarbehandlungen und Haarpflegeprodukte, man ist im Badezimmer künftig etwas schneller fertig und nicht zu vergessen: Kahle Männer wirken auf viele Frauen besonders attraktiv.

Durch den Autor: im Themenbereich Gesundheit abgelegt.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. ► Weitere Infos | OK